Scroll to top

OstalbDesiTower – Drei Partner – eine geniale Idee – Desinfektionsmittelständer

Drei Unternehmen von der Ostalb entwickeln eine Hygiene-Lösung für Gewerbe und Handel
Gemeinschaftsprojekt „OstalbDesiTower“
FWP Pollet GmbH, Olbrich GmbH und Werbezentrum Ostalb bündeln ihr Know-how und entwickeln eine funktionale und kostengünstige
Hygiene-Lösung für Gewerbetreibende und Handel.

Drei Unternehmen aus der Ostalb haben sich gesucht und gefunden:
FWP Pollet GmbH mit Sitz in Ellwangen/Neunheim, Olbrich – Mechanische Werkstatt aus Ellwangen und das Werbezentum Ostalb aus Unterschneidheim haben ein Problem erkannt, gemeinsam die Köpfe zusammengesteckt und in kürzester Zeit eine funktionale Lösung erarbeitet. Und die soll es den Gewerbetreibenden leicht machen, die aufgrund des Covid- 19-Virus geltendenHgieneauflagen zu erfüllen.

Drei Partner, die sich perfekt ergänzen Die Unternehmen arbeiten bereits mehrere Jahre immer wieder zusammen an Projekten. Dabei ergänzen sich die drei Experten mit ihrem Know-how.
• Die FWP Pollet GmbH mit Sitz in Ellwangen/Neunheim, die von drei Generationen geführt wird, hat sich in 30 Jahren Firmengeschichte zu einem etablierten Anbieter für spanabhebende
Konstruktionsteile aus Kunststoff entwickelt, die in allen Bereichen der Industrie eingesetzt werden. Mit über 2000 m² Produktionsfläche und einem modernen CNC-Maschinenpark sowie fachlich hoch qualifiziertem Personal sind bei FWP Pollet Präzision und Qualität Standard. Zum Produktportfolio gehören unter anderem Förderschnecken für die Pharma- und Kosmetikindustrie, Laborzubehör aus Kunststoffen und Aluminium oder Schneide- und Servierplatten aus lebensmittelechtem Kunststoff.

• Die Firma Olbrich – Die Mechanische Werkstatt realisiert seit 1980 nach Kundenwunsch individuell gefertigte Metallprodukte für Industrie und Gewerbekunden. Die Firma plant und baut Maschinenkomponenten zum Beispiel Kabinen und Umhausungen für Fräs-, Dreh- und Schleifmaschinen, diverse Fördereinrichtungen und Sondermaschinen für die Automation sowie Teile
nach Kundenvorgabe. Dabei ist das Team von der Planung über die 3D-Konstruktion und die eigene Fertigung bis hin zur weltweiten Montage für alle Schritte in der Produktion zuständig. Mit der neu in Betrieb genommenen Trumpf Laserschneideanlage lassen sich sogar Werkstücke im Format 4000 x 2000 x 20mm problemlos bearbeiten. Kunden profitieren von der Erfahrung
und dem Qualitätsanspruch.

• Das Werbezentrum Ostalb, das seit 2016 in Unterscheidheim angesiedelt ist, ist Spezialist im Bereich der Werbetechnik. Dabei bietet das Unternehmen als Dienstleistung etwa Digitaldruck und Beschriftungen an, dazu kommt der Textildruck mit angeschlossener Stickerei. Das Unternehmen versteht sich als „Full-Service- Anbieter“ und legt sehr viel Wert auf umfassende und kompetente
Beratung seiner Kunden. Von der Gestaltung des Logos über die Beklebung von Firmenfahrzeugen bis hin zur Lieferung und Montage einer Werbelichtanlage berät das Team des Werbezentrum Ostalb den Kunden umfassend. Seit diesem Jahr verfügt das Unternehmen außerdem über einen eigenen „Showroom“, in dem Kunden die angebotenen Produkte live ansehen und anfassen
können. Hier können Kunden auch die angebotenen Textilien anfassen und werden merken, dass das Team von Werbezentrum Ostalb viel Wert auf qualitativ hochwertige Arbeitskleidung legt.
So finden sich Marken wie etwa Hakro, Olymp, Kübler und James Nicolson Workwear im Sortiment. Im Showroom lassen sich die Kleidungsstücke anprobieren und direkt zur Bedruckung
weiterleiten.

In kürzester Zeit eine Lösung für Gewerbetreibende Die drei Firmen arbeiten schon mehrere Jahre sehr gut zusammen und wollen auch in dieser schweren Zeit ihren Beitrag leisten. Da nun immer mehr Gewerbetreibende ihre Geschäfte wieder öffnen dürfen, dabei aber zahlreiche Hygieneauflagen verordnet bekommen haben, ist schnelle Hilfe angesagt. Durch die vermehrten Anfragen nach bezahlbaren Desinfektionsspendern wurden die Teams zu ihrer Idee für Gewerbetreibende inspiriert. Da Hygieneaufsteller momentan Mangelware sind und zu völlig überteuerten Preisen angeboten werden, entwickelten die drei Partner in wenigen Tagen ein Produkt, das funktional und zeitlos ist und zudem zu einem günstigen Preis angeboten werden kann: den „OstalbDesiTower“.

Gebündelte Expertise
Hier lassen die drei Firmen ihr geballtes Know-how einfließen und fertigen den OstalbDesiTower komplett in Eigenproduktion. Fräsen, lasern, bohren und die Montage der Teile – die Produktion findet dabei bei Pollet und Olbrich statt, der Verkauf, das Marketing und der Vertrieb ist beim Werbezentrum Ostalb angesiedelt. Das Wichtige bei der Konstruktion war, dass der Preis für
den Kunden erschwinglich ist“, sagen die Tüftler, Hans Jürgen Jost, Thorsten Neumann, Kevin Pollet und Richard Olbrich, die den „OstalbDesiTower“ auf Bestellung schnell und in ausreichender
Stückzahl produzieren können. Egal ob ein Einzelstück oder eine Großserie benötigt wird: Beides ist machbar. Als Option können die Desinfektionsständer noch mit dem eigenen Logo bedruckt und auch mit 5 Litern Desinfektionsmittel geliefert werden. Somit steht einer Wiedereröffnung von Verkaufsräumen im Handel nichts im Wege. Weitere Produkte verfügbar Für alle, die noch weitere Produkte im Zuge der wegen der Corona-Pandemie ausgegebenen Vorschriften suchen, erhalten diese auch beim Werbezentrum Ostalb. Im Sortiment befinden sich zum Beispiel wiederverwendbare Nase-Mund-Masken, Fußbodenaufkleber oder Deckenabänger als Spuckschutz. Die Firma Pollet und das Werbezentrum Ostalb liefern zudem individuell gestaltete Hygienewände aus Acrylglas.

Related posts

Post a Comment

%d Bloggern gefällt das: